PREIS
Auf Initiative von Prof. E. Wildbolz aus Bern wurder der "Preis der Schweizerischen Gesellschaft für Urologie" zur Förderung junger Wissenschaftler/innen errichtet. Er beträgt CHF 10000.00 und wird jedes zweite Jahr verliehen (ungerade Jahreszahl).


PREISTRÄGER 2017

SWISS UROLOGY SCIENTIFIC PRIZE
Mathieu Chevalier, Lausanne (CHUV), für folgende Arbeitf: "ILC2-modulated T cell-to-MDSC balance is associated with bladder cancer recurrence" (co-authors: Trabanelli S, Racle J., Salomé B, Cesson V, Gharbi D, Bohner P. Domingos-Pereira S, Dartiguenave F, Fritschi A-S, Speiser DE, Rentsch CA, Gfeller D, Jichlinski P, Nardelli-Haefliger D, Jandus C, Derré L)

SWISS UROLOGY POSTER PRIZES
Christian Fankhauser, Zürich (USZ), für folgendes Poster: "Diagnostic value of frozen section examination (FSE) during inguinal exploration in patients with inconclusive tecticular lesions" (co-authors: Roth L, Sander S, Bode P-K, MOch H, Sulser T, Eberli E, Beyer J, Hermanns T)

Felix Moltzahn, Bern (Inselspital), für folgendes Poster: "Novel three-mRNA and three-miRNA signatures accurately identify urodynamically-defined bladder phenotypes and correspond to functional improvement aftert deobstruction" (co-authors: Lyttwin B, Hashemi Gheinani A, Koss B, Keller I, Bruggmann R, Rehrauer H, Aqauino Fournier C, Burkhard FC, Monastyrskaya K)

STIPENDIEN
1990 hat die Schweizerische Gesellschaft für Urologie das "Stipendium zur Weiterbildung in Urologie" zur Förderung junger Ärzte und Ärztinnen in Weiterbildung beschlossen. Das Stipendium von CHF 30000.00 wird jedes Jahr verliehen.


Stipendiaten 2017
Nuno Grilo
, Lausanne (CHUV)
Marian Severin Wettstein, Zürich (USZ)

Stipendiaten 2016

Beat Förster, Winterthur (KS)
Cédric Poyet, Zürich (USZ)